Samstag, 30. September 2017

Der Herbst klopft an die Tür



Nun können wir es nicht mehr leugnen, der Herbst steht vor der Tür. Die ersten Blätter verfärben sich und fallen von den Bäumen. Morgens ist die Welt umhüllt von Nebel und alles wirkt irgendwie entspannter und ruhiger dadurch. Wenn die Sonne den Nebel vertrieben hat, kann man die letzten warmen Strahlen draußen genießen. Ein bisschen Wehmut kommt auf, dass der Sommer nun vorbei ist, aber die Freude auf Kürbissuppe, Zwetschgentarte und Co. steigt.




Der Herbst ist nicht meine Lieblingsjahreszeit, aber es gibt einiges, was ich an ihm sehr mag, weil man Dinge tun kann, die in anderen Jahreszeiten nicht möglich sind. Zum Beispiel gehen wir immer in den Wald und sammeln Pilze. Ich bin damit groß geworden, denn früher bin ich immer mit meinem Papa losgezogen. Allerdings sollte man das nur machen, wenn man sicher mit den Arten ist, sonst kann das Ganze auch mal sehr böse enden. Jedes Jahr gibt es in Deutschland Tote durch Pilzvergiftungen. Deshalb geht nur in den Wald und sammelt Pilze, wenn Ihr vorher durch einen Fachmann geschult worden seid und wenn ihr Euch hundertprozentig sicher mit den Arten fühlt!






Wir sammeln Braunkappen und Maronen, und obwohl ich mich sicher damit fühle, habe ich manchmal Angst, sie zu essen ;-) Aber das Suchen macht definitiv Spaß und ein Spaziergang im Wald lohnt sich immer, das habe ich hier schon mal geschrieben. Zu jeder Jahreszeit ist er anders: andere Geräusche, andere Farben, andere Gerüche, aber immer entspannend und wohltuend.




Womit man immer auf der sicheren Seite zu dieser Jahreszeit ist, sind Kürbisse. Es gibt momentan eine ganze Fülle an unterschiedlichen Sorten. Wir essen besonders gerne Hokkaidokürbisse. Die Schale kann man verwenden und die Kürbissuppe daraus ist einfach extrem lecker. Auf dem herbstlichen Programm steht außerdem immer Kürbisstuten, gebacken von meiner Mama ist er am leckersten.







Dieses Jahr habe ich etwas Neues ausprobiert: Ein Pumpkin-Spice-Sirup, den man als Süßungsmittel für Naturjoghurt oder Quark nehmen kann. Oder was auch sehr lecker ist und man im Herbst bei den großen Kaffee-Ketten wie Starbucks und Co. findet, ist ein Pumpkin-Spice-Latte. Einfach den Sirup über den Milchschaum des Kaffees geben und Ihr erhaltet ein herrliches herbstliches Aroma (vielleicht auch schon ein bisschen weihnachtlich), dazu passen Haferflockenplätzchen mit getrockneten Sauerkirschen und dunkler Schoki. Kann man das Ganze dann auch noch in der Herbstsonne genießen, ist der Nachmittag doch eigentlich perfekt oder zumindest die kleine Auszeit vom Arbeiten am Schreibtisch. 




Und was kann man im Herbst noch so schönes machen?


… endlich wieder die Duftlampe anzünden

… abends bei Kerzenschein auf dem Sofa sitzen

… unter die Decke gekuschelt ein Buch lesen

… den Kamin anzünden (wenn man einen hat)

… Laub harken

… bunte Blätter und Kastanien suchen

… Apfelstrudel backen

… Kürbisse schnitzen

… Abende an der Nähmaschine verbringen

… Drachen steigen lassen….



Und was macht Ihr Schönes im Herbst? Was ist Eure Lieblingsjahreszeit?



Ich wünsche Euch allen ein schönes (langes) Wochenende.

Auf mich warten zwei weitere schöne, floristische Projekte und ein schöner Abend bei Freunden mit der weltbesten Tomatensuppe von Jamie Oliver.


Fühlt Euch gedrückt!

Julia

* Den Vanilleextrakt, den ich in den Rezepten erwähnt habe, findet Ihr in Sallys Shop

Sonntag, 17. September 2017

Neuigkeiten bei Sweet Sugar Pies

(Dieser Artikel enthält Werbung)
Die Sommerpause ist ein bisschen länger geworden als ursprünglich geplant. Es gab ein bisschen was zu organisieren und zu regeln für mich, aber nun starte ich wieder und habe tolle Neuigkeiten: Seit diesem Monat gibt es regelmäßig, ein Mal pro Woche, ein DIY-Projekt von mir auf www.blumigo.de! Ganz frisch online ist eine Anleitung wie ihr einen Herbststrauß ganz einfach selber binden könnt und Anfang September gab es einen Beitrag zu einer klassischen Tischdekoration. Schaut doch einfach mal auf Blumigos Blumenblog vorbei.





Mit der Kooperation ist ein großer Wunsch für mich in Erfüllung gegangen und vielleicht ein Schritt in eine neue berufliche Zukunft ... wer weiß. Ich kann nun regelmäßig kreative, floristische Projekte umsetzen und neue Ideen entwickeln. Die anstehenden Projekte bis Ende des Jahres sind schon fast alle abgestimmt und ich freue mich riesig auf all die schönen Sachen, die ich machen darf. An dieser Stelle möchte ich mich auch noch einmal herzlich bei Blumigo für die nette und angenehme Zusammenarbeit bedanken.

Sweet Sugar Pies werde ich weiterhin pflegen und ihr könnt hier regelmäßig neue Posts lesen. Die Herbstsaison beginnt und viele leckere Rezepte warten darauf, ausprobiert zu werden, ich lasse euch daran teilhaben. 

Jetzt wünsche ich euch allen erst einmal den allerschönsten Sonntag.

Fühlt Euch gedrückt!
Julia