Mittwoch, 12. September 2018

Schnelle Zwetschen-Tarte mit super knusprigen Streuseln

Heute Morgen hat es das erste Mal, gefühlt seit Mai, länger als 10 min bei uns geregnet und ich find´s schön. Der Sommer war toll und lang, aber ich freue mich jetzt auch wieder darauf abends Kerzen anzuzünden, einen warmen Tee zu trinken und auf typische Herbstgerichte wie Rouladen, Kürbissuppe, Apfelkuchen und Zwetschen-Tarte.

Letztere gab es letztes Wochenende schon bei uns, denn der Nachbar meiner Eltern hat uns kiloweise Zwetschen geschenkt und die mussten verarbeitet werden.Süß und saftig waren sie und 100% Bio, dafür manche mit Bewohner ;-)


 


Wir haben Zwetschenmarmelade und Pflaumenmus gekocht und reichlich Früchte für den Winter eingefroren. Ich mache daraus in der kalten Jahreszeit gerne mal Zwetschenröster oder einen Crumble.

Die Tarte geht super schnell, denn der Streuselteig wird auch als Boden genutzt. Durch die Hafeflocken sind die Streusel mega knusprig, sogar noch am zweiten Tag nach dem Backen und wenn Ihr, wie ich, anstelle von Butter eine rein pflanzliche Margarine verwendet, ist die Tarte sogar vegan.



 



Vielleicht habt Ihr ja auch einen netten Nachbarn oder Ihr schaut mal auf dem Markt, ob Ihr dort noch Zwetschen bekommt. Ansonsten kann ich mir den Kuchen auch sehr gut mit Äpfeln vorstellen.  



 


Viel Spaß beim Nachbacken und eine schöne Restwoche Euch allen.

Fühlt Euch gedrückt!

Julia



Keine Kommentare:

Kommentar posten